Seite drucken Sie befinden sich hier:  HOME  /  Veranstaltungen  /  Jahrestagung 2019

Jahrestagung 2019

Gesundheitskompetenz und Prävention durch Selbsthilfe stärken. Potenziale heben durch professionelle Selbsthilfeunterstützung

24. bis 26. Juni 2019 in Bad Breisig (Rheinland-Pfalz)

Rund 150 Selbsthilfeaktive, Fachkräfte und Multiplikator*innen der Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung trafen sich zur 41. Jahrestagung der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG) für drei Tage in Bad Breisig (Rheinland-Pfalz), um die Wechselwirkungen zwischen Selbsthilfe und Gesundheitsförderung, zwischen Selbsthilfekompetenz und Gesundheitskompetenz sowie aktuelle fachliche Herausforderungen zu diskutieren.

Die Selbsthilfe bietet für viele Menschen die einzigartige Möglichkeit, an der lebendigen Gesundheitskompetenz der Gruppe teilzuhaben beziehungsweise die eigene Kompetenz zu stärken. Es sind die Fähigkeiten, mit einer chronischen Erkrankung zu leben, sich im Gesundheitssystem zu orientieren, Krisen zu meistern und sich neue Möglichkeiten zu erschließen, die in Selbsthilfegruppen gelebt werden. Sie stärken die Resilienz des Einzelnen durch das psychosoziale Miteinander und vermitteln Wissen und Fähigkeiten, sich aktiv für die eigene Gesundung und einen selbstbestimmten Weg einsetzen zu können. Erfahrungswissen, Betroffenenkompetenz und Gesundheitskompetenz werden in Selbsthilfegruppen von den Teilnehmenden miteinander erarbeitet.

Diese Potenziale der gemeinschaftlichen Selbsthilfe, ihre Fähigkeiten und auch Bedürfnisse in Bezug auf Gesundheitskompetenz und Prävention wurden bei der Tagung fachlich-wissenschaftlich eingeordnet und diskutiert. Im Eingangsvortrag "Prävention, Gesundheitsförderung und Selbsthilfe" sprach sich Thomas Altgeld, Leiter der Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. für eine stärkere Verortung der Selbsthilfe in der Gesundheitsförderung aus. Am Abschlusstag befasste sich Prof. Dr. Sylvia Sänger von der Hochschule für Gesundheit in Gera in ihrem Vortrag "Kompetenz in Gesundheitsfragen – Muss man Patient-Sein jetzt auch noch lernen?" mit den Anforderungen an Patient*innen in unserer Gesellschaft und mit der Lotsenfunktion der Selbsthilfe im Dschungel der Informations- und Entscheidungsmöglichkeiten im Gesundheitswesen.

Unter dem Motto „Menschen unterstützen – Alt Bewährtes Neu Denken“ fand der mittlere Fachtag als Open Space-Veranstaltung statt. Moderiert und begleitet durch Susanne Werner und Dr. Sanna Schondelmayer von der Berlin open space cooperative (boscop) entwickelten die Teilnehmer*innen eine eigene, inhaltlich sehr vielfältige Agenda und bearbeiteten die Themen in parallelen Kleingruppen.

In ihrem Video-Grußwort an die Teilnehmenden der Tagung betonte Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz und Schirmherrin der diesjährigen Tagung, die durch das Präventionsgesetz weiter gewachsene Bedeutung der Selbsthilfe und den "ausgesprochen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft", den die Selbsthilfe in Ergänzung zur professionellen Versorgung leiste.

Die Tagung fand in Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen und Selbsthilfeunterstützung in Rheinland-Pfalz (Selbsthilfe RLP) sowie der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) im Rheinhotel Vier Jahreszeiten in Bad Breisig statt.

Text: Anja Eberhardt, Selbsthilfe-Büro Niedersachsen

Videobotschaft


Schirmherrin Sabine Bätzing-Lichtenthäler | Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pflaz

DOWNLOADS""

DOWNLOADS

Gesundheitskompetenz und Prävention durch Selbsthilfe stärken
Programm zur 41. Jahrestagung | Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen e.V. (DAG SHG) | Bad Breisig, 24.-26. Juni 2019

Gesundheitsförderung, Prävention und Selbsthilfe. Versuch einer Standortbestimmung
Thomas Altgeld (Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V.) | 2019

Kompetenz in Gesundheitsfragen – Muss man Patient-Sein jetzt auch noch lernen?
Vortragspräsentation
Prof. Dr. Sylvia Sänger (SRH Hochschule für Gesundheit Gera)